Unser erster Architektentermin

 Vorbereitung – Gehirnschmalz und Recherche

Letzte Woche hatten wir unseren ersten Architektentermin mit Haas und waren sehr gespannt einen ersten Entwurf zu bekommen.
1 Schlafzimmer, 2 Kinderzimmer, 1 Bad, ein Gäste-WC, Küche, Esszimmer und Wohnzimmer, sowie eine Büro-Ecke sind zu verplanen auf 146m².

Unser Haus richtet sich vom Grundaufbau nach dem Fertighaus Haas S 140 D, was uns damals von unserem Berater empfohlen wurde, aufgrund unserer Vorstellungen.

Haas S 140 D Fertighaus
Aber das ist nur der erste Schritt, da jeder natürlich noch individuelle Vorstellungen und Herausforderungen hat. 🙂

Auf das Gespräch haben wir uns sehr vorbereitet und anhand unserer Wünsche was Räume, Anordnung und Größe anbelangt selber Grundrisse mit dem Programm Sweet Home 3D entworfen und ebenfalls bei Pinterest die Augen nach guten Grundrissen offen gehalten. Pinterest eignet sich hierfür super, da einem auch immer wieder andere Vorschläge gezeigt werden und man dadurch einfacher auf andere Lösungen kommt.

[apsp-board-widget board_url="https://www.pinterest.de/bauwillig/haus-grundrisse/" custom_size='custom' image_width="100" board_height="300" board_width="500"]

Diese gemeine Doppelhaushälfte

Bei uns ist die größte Besonderheit die Doppelhaushälfte. Das Haas S 140 ist als freistehendes Einfamilienhaus geplant, weshalb für uns dann doch alles leicht angepasst werden muss. Doppelhaushälfte bedeutet immerhin leider eine fensterlose Hausseite, welche die Raumplanung dann doch einschränkt.

Bei unserem Angebot war von Anfang an eine Änderungspauschale inklusive, sodass wir in der Planung frei sind. Der Architekt hat sich auch viel Zeit für uns genommen und direkt Ideen eingezeichnet. Unser Berater war ebenfalls beim Termin, was total klasse war, weil man dann ja doch noch hier und da Fragen zum Angebot oder Machbarkeit hat. Und so sind auch alle Beteiligten auf dem gleichen Stand.

Die größte Herausforderung für uns ist die Vorgabe der Dachrichtung durch den Bebauungsplan. Unser Dach muss mit der Giebelseite zur Grundstücksgrenze des Nachbarn stehen, damit dort auch später, sofern der Nachbar einmal baut, die 2. Doppelhaushälfte anschließen kann. Durch diese Vorgabe haben wir im Obergeschoss nun vorgegeben auf welchen Seiten wir hohe Fenster setzen dürfen. Nämlich nur auf der einen Giebelseite. Dadurch ist man dann schon in der Fensterauswahl eingeschränkt, wir haben uns damit aber gut arrangiert und werden mit zusätzlichen Dachflächenfenstern oder Dachgauben arbeiten, um die Räume gut zu erhellen.

Die Raumaufteilung richtet sich ebenfalls nach den Fenstern. Gerade im Erdgeschoss haben wir dadurch geplant die Treppe, und das Gäste WC an der fensterlosen Wand zu platzieren.
Obendrein haben wir uns in den Kopf gesetzt bei unseren 146 m² noch eine Büroecke reinzubasteln. Papierkram wollen wir ungerne immer am Esszimmer-Tisch erledigen. Ein klassisches Büro brauchen wir aber auch nicht.

Erster Entwurf

Hier ist unser erster Vorab-Entwurf unserer beiden Geschosse. In den nächsten Wochen wird dieser Plan noch richtig gezeichnet und unser erstes Feedback berücksichtigt.

Grundriss OG Haas DHH

Grundriss OG Haas DHH

So haben wir im EG die Tür zum Wohnzimmer in die Küche verschoben, sodass der Wohnbereich etwas ruhiger wirkt. Die Dusche im OG wollen wir nicht direkt am Eingang des Badezimmers haben und deswegen muss generell umgestellt werden. Der Flur sollte auch etwas breiter sein. Immerhin gibt es am Ende des Flurs nur ein Fenster, welches Flur und Treppenhaus oberhalb beleuchten muss.

More to come

Und nun heißt es erst einmal auf die Zeichnung zu warten und dann in unseren geliebten Tools nachbasteln, um ein besseres Gefühl für die Planung zu bekommen. Soweit sind wir aber total zufrieden und sind gespannt unser Eigenheim weiter zu gestalten. 🙂

Grundrissplanung Entwurf

2 Kommentare zu „Unser erster Architektentermin

  1. Sehr schöne und grundierte Aufteilung….. das mit der einen Wand ist zwar schon etwas unschön… aber ganz ehrlich man braucht sowieso auch ein paar Wände ohne Fenster um Sachen überhaupt hinzustellen… Euch weiterhin viel Erfolg bei dem Bauvorhaben!

  2. Der Entwurf veranschaulicht, wie auf gelungene Weise Kenntnisse, Wünsche und Erfahrungen des Bauherren vereint und in eine individuelle Hausgestaltung umgesetzt werden können.

Kommentar verfassen