Wir haben neben den Türen auch den Boden eigenhändig verlegt , sodass wir einzig beim Bad und Küche auf fremde Hilfe angewiesen waren.

Das ist am Ende des Tages hinsichtlich der Gewährleistung ohnehin eine gute Idee. Wer nicht genau weiß, was er bei der Installation und beim Fliesen legen tut, sollte es lassen. Zudem kommt man auch nur schwer ohne Handwerker an Sanitärobjekte und Zubehör.

Badausstattung und Fliesen

Wir haben unsere Sanitärobjekte bei Reuter bestellt.
Es lohnt aber auch bei Mega Bad zu vergleichen. Preise und Produkte können zwischen den beiden Plattformen unterschiedlich sein. Dort haben wir besipielsweise unseren Duravit Spiegel bestellt.

Den Rest haben wir aber günstiger bei Reuter gefunden und waren mega begeistert von dem Service.
Nach der Online-Bestellung wird man nämlich kontaktiert bezüglich eines Bestellchecks. Da wurden dann die Produkte und das Zubehör überprüft und auf jeweilige Kombinierbarkeit geprüft.
Ob die Anschlüsse und Wasserhähne zu den Waschbecken passen beispielsweise. Das haben wir wirklich zu schätzen gewusst, dass sich die Profis das einmal anschauen. 🙂

Hier ein paar Eindrücke von unserem Hauptbad

Wir haben lange nach einem passenden Badschrank (Badkonsole) gesucht, der auch bezahlbar ist und sind am Ende sehr glücklich bei Absolut Bad geworden. Sie bieten konfigurierbare und maßgeschneiderte Möbel zum super Preis an.
Vorab haben wir sogar Material und Farb-Muster bekommen, damit man diese mit den Fliesen abgleichen kann.

Und hier unser Gäste-WC:

In die Fliesen hatten wir uns direkt schockverliebt und haben sie vom Bauhaus. Dort gibt es auch verschiedenste Formate. Unsere sind 1m x 1m.

Türen selber einbauen

Türen kann man super selber einbauen mit Geduld und Gewissenhaftigkeit.
Achtet unbedingt darauf, dass ihr die richtigen Zargen und Türen bestellt. Die Dicke der Zarge wird durch die Wandstärke bestimmt, die oft nicht überall gleich ist.
Zusätzlich müsst ihr vorab wissen wo die Beschläge (Türgriffe) sein sollen und nach wo die Tür öffnen soll (nach innen vs. nach außen). Je nachdem gibt es dann Türen in DIN rechts und DIN links.

Die Video-Anleitung von HORNBACH ist einfach super, für alle die, die noch nie eine Tür eingebaut haben:

Besorgt euch unbedingt solch ein Montageset mit solchen Türfutterstreben:

Zu zweit kommt man schnell in eine gute Routine und hat die Türen fix eingebaut.
Wir haben für unseren Technikraum, wo auch unsere Waschmaschine steht extra eine stärkere Lärmschutztür gekauft, damit wir den Schleudergang abmildern und höhren tatsächlich so wenig, dass wir gerne vergessen, dass die Wäsche fertig ist. 🙂

Küche

Unsere Küche haben wir bei Segmüller gekauft und sind super zufrieden. Von der Beratung bis zum Einbau war alles echt klasse.

Und so sieht das Schmuckstück heute aus:

Unsere Traumküche mit großzügiger Insel zum Schnibbeln und plauschen

Einzig der Spritzschutz fehlt uns noch. Hier werden wir wohl weiße Metro Fliesen nehmen.
In etwa so wie hier:

Wer keinen Fliesenspiegel haben möchte kann auch Abwischbare Silikonwandfarbe nehmen oder eine Lösung aus Glas nehmen, die sogar farbige oder bedruckte Folien als Hintergrund haben kann.

Boden verlegen

Wir haben uns am Ende für das Verlegen von Mineral Designboden von Java im ganzen Haus entschieden. Die Robustheit, einfache Verlegung und dass Dehnungsfugen nicht notwendig sind, haben uns letztendlich überzeugt.

Designboden ohne Dehnungsfugen überall verlegen
Designboden ohne Dehnungsfugen überall verlegen

Unsere Übersicht über die verschiedenen Bodenmaterialien findet ihr hier: https://bauwillig.de/innenausbau/bodenbelaege/.
Das Verlegen hat uns nicht mal eine ganze Woche für das ganze Haus gekostet.

Bis zum nächsten Bautagebucheintrag.

Kommentar verfassen